IM SIEBTEN HIMMEL MIT SIEBEN NEUEN ACTS!

© Sylvain Norget

Ihre Konzerte sind mitreißend und euphorisch, sie selbst bezeichnet sich als „Energiebündel und Entertainerin“: China Moses kommt mit ihrer tanzbaren Mischung aus Jazz, Soul und R’n’B zur besten Sendezeit in den Hafen.

Der Kanadier Matt Andersen bringt ordentlich Blues in die St. Katharinen Kirche und der finnische Trompeter Verneri Pohjola gilt nicht nur als einer der virtuosesten Künstler der skandinavischen Jazz-Szene, sondern gemeinsam mit seiner Band auch als einer der spannendsten Acts des modernen europäischen Jazz.

Die junge Songwriterin, Sängerin und Violinistin Hannah Epperson kommt über den großen Teich zu uns nach Hamburg. Mit im Gepäck: Indie-Folk, Jazz und Neo-Klassik mit Seltenheitswert.

Wer die MS Stubnitz kennt weiß, dass es im Bauch des Schiffes immer wieder musikalische Geheimtipps zu entdecken gibt. Nicole Atkins gehört mit Sicherheit dazu, denn ihre eigenwillige Fusion aus psychedelischen und souligen Klängen geht unter die Haut – und in die Beine.

Dominique Fils-Aimé sucht nach musikalischen Spuren: die kanadische Sängerin mit haitianischen Wurzeln ist geprägt von der afroamerikanischen Musikkultur, Gospel und Soul und mischt dies mit Elektronik und R’n‘B.

Wendy McNeill kommt ursprünglich aus Kanada und verantwortet ihr ganz eigenes Genre: was sich hinter „Space Folk“ versteckt, erfahrt bei ihrem Auftritt auf dem ELBJAZZ.

Zurück