Oscar Jerome

Soul
© MCT Agentur
© MCT Agentur

Oscar Jerome ist gleich doppelt begnadet: Nicht nur ist der Engländer ein virtuoser Gitarrist, er verfügt obendrein über eine grandiose Singstimme. Mit der vermag er sein Publikum sanft zu umschmeicheln wie ein Soul-Crooner, um gleich im nächsten Song in rhythmischen Sprechgesang zu verfallen. Erst beim ELBJAZZ 2019 konnte man den jungen Mann aus Südlondon als Mitglied des sanften Afro-Soul-Ensembles Kokoroko erleben, nun kehrt er mit eigener Band zurück.

Der selbsternannte Kontroll-Freak verbindet introvertiertes Songwriting, Schwarze Musiktraditionen und westafrikanische Einflüsse mit beneidenswerter Nonchalance. 2020 dürfte sein Debütalbum erscheinen. Jazz-Gigant Kamasi Washington nahm ihn mit auf Tour, bei vielen aufstrebenden Londoner Bands hat er seine Finger mit im Spiel – Oscar Jerome wird ohne Zweifel die Zukunft des britischen Jazz prägen.