Nicolas Joubard

Laura Perrudin

Frankreich Jazz, Electronica, Folk

Presented by: Le Bureaux Export

Laura Perrudin ist eine der großen Neuentdeckungen der französischen Szene. Die 1990 in der Bretagne geborene Künstlerin spielt ein Instrument, dass sowohl im Jazz als auch in der populären Musik eher selten benutzt wird: die Harfe. Als Texte benutzt sie die Poesie englischer Schriftsteller von Shakespeare bis Joyce und instrumentiert sie mit chromatischer Harfe, die ohne Pedal gespielt wird, und Electronics.

Perrudin hat einen ganz eigenen Stil gefunden, der ihr bereits etliche Einladungen zu wichtigen Musikfestivals eingebracht hat. Zwei Alben hat die junge Künstlerin bisher veröffentlicht. Nach ihrem vielbeachteten Debütalbum „Impressions“ (2015) erschien jetzt „Poisons & Antidotes“. Ihre ungewöhnlichen Klangwelten erinnern an die Experimente von Björk, ihre Stimme an die amerikanische Neo-Soulsängerin Erykah Badu. „Gifte und Gegengifte“, den Titel ihrer Platte, erklärt sie so: „„ Manche Tiere benutzen Tinte als Gift, um sich zu wehren, uns Menschen kann das Schreiben mit Tinte Erleichterung von seelischen Qualen verschaffen.“

  • Mehr zu Laura Perrudin:

Presented by: