Bobby Rausch

Experimental Groove
© Anna Aicher
© Anna Aicher

Ihre Musik nennen Bobby Rausch „Experimental Groove“, sich selbst „Berlin Underground Music Trio“. Mit Bassklarinette, Baritonsaxophon, Schlagzeug und einer Trickkiste voller Effekte bewegen sich Lutz Streun, Oleg Hollmann und Jürgen Meyer in der Schnittmenge zwischen Jazz und Hip-Hop, digital und analog, Komposition und Improvisation, wie sie nur die knisternde Clubatmosphäre der brodelnden Hauptstadt hervorbringen kann. Apropos: Der „Rausch“ im Bandname kommt nicht von ungefähr, denn die bassdominierten, mystisch-dunklen Afrojazzrock-Grooves sind angetan, das Publikum schlechterdings in Trance zu spielen. Technoide Basstäler, freejazzige Bläserhöhen, steinige Progrock-Stege – das Konzertpublikum wird zum Bergsteiger, das sich an den Klängen mit Suchtfaktor mal entlanghangeln kann, sie ein anderes Mal überwinden muss. So geht Interaktion heute!