© Shoot Donnie

Alfa Mist

Großbritannien Hip Hop, Jazz

Eine neue Generation von Londoner Beatmakern entdeckt den Jazz. Zu der aufstrebenden Szene gehört auch Alfa Mist, der sich seine musikalischen Sporen als Grime- und Hip-Hop-Produzent verdiente, bevor er sich selbst das Klavierspielen beibrachte und die Werke seiner Idole studierte. Dazu zählt der Nordlondoner neben Miles Davis vor allem Hollywood-Komponist Hans Zimmer. Kein Wunder, dass Alfa Mists Debüt-EP „Nocturne“,ein Jazz-inspirierter Flirt mit Trip-Hop, Neo-Soul und Spoken Word, an einen verwunschen Soundtrack erinnert.

Auf seinem aktuellen Album „Antiphon“ verbinden sich jazzige Harmonien und edle Soul-Texturen mit vertrackten Hip-Hop-Beats zu einer luxuriösen Melange, die die gemeinsamen Wurzeln der Genres betont. Schließlich wusste schon Soul-Jazz-Großmogul Quincy Jones: If you’re really into jazz, there’s no way to dislike hip hop!

  • Mehr zu Alfa Mist: