Wolfgang Schlüter erhält Hamburger Jazzpreis

Wolfgang Schlüter ist einer der bedeutendsten Jazzmusiker, die es je in Hamburg gegeben hat - ein grandioser Solist von internationalem Format.

 

Er hat viele Jazzepochen miterlebt und sie mit seinem unverwechselbaren Spiel geprägt: vom Swing der Nachkriegszeit über den Bebop und den „coolen“ Jazz der 50er Jahre bis zu freieren Experimenten. Dabei hat er in allen erdenklichen Besetzungen gespielt: vom Duo über das Quartett bis zum Jazzorchester. 30 Jahre war Wolfgang Schlüter Mitglied der NDR Bigband und hat ihren weltweiten Ruf als Solistenorchester mitbegründet.

 

Die Verleihung des Hamburger Jazzpreises findet am 3. Juni 2017 im Rahmen des ELBJAZZ statt.

 

16.30 – 17.00 Uhr:

Preisverleihung - Laudatio: Prof. Wolf Kerschek

 

17.00 – 18.00 Uhr:

Preisträgerkonzert mit Wolfgang Schlüter am Vibraphon im Duo mit dem Pianisten Vladyslav Sendecki, Träger des Hamburger Jazzpreises 2011.

 

Foto: Manfred Kratzat