Sinfonische Klänge und harter Funk

Wenn man Konzerte von Gregory Porter beschreibt, gehen einem schnell die Superlative aus. Beim Elbjazz wird der Jazzsänger aus Kalifornien ein exklusives Konzert zusammen mit seiner Band und dem Kaiser Quartett geben. Das Streichquartett hat in der Vergangenheit unter anderem mit Chilly Gonzales gearbeitet und wird Porters Songs eine völlig neue, außergewöhnliche Klangfarbe geben.

 

Der Fusion-Sound des Musiker-Kollektivs Snarky Puppy geht mächtig in die Beine. Die Kompositionen der US-amerikanischen Band sind sehr ausgetüftelt, sie versteht sich auf harten Funk und besitzt eine Leichtigkeit, als würden die Mitglieder zu einer lockeren Jam-Session zusammenkommen. Zeit, sie live zu erleben!

 

Mit ihren beiden Alben „Philharmonics“ und „Aventine“ ist Agnes Obel längst zu einer hochangesehenen europäischen Künstlerin avanciert. Gerade ist ihr drittes Album „Citizen Of Glass“ erschienen, das die dänische Sängerin und Pianistin im Alleingang geschrieben und produziert hat. Beim ELBJAZZ wird Agnes Obel mit einem neu zusammengestellten Ensemble aus Musikerinnen auftreten, zu dem eine Cellistin, eine Klarinettistin und eine Schlagzeugerin gehören. 

 

Mit knapp einer halben Million verkaufter Alben ist Cæcilie Norby eine der erfolgreichsten Jazzkünstlerinnen Europas. Auf dem Album „Just The Two Of Us“ (2015) interpretiert sie Stücke ihres Ehemanns Lars Danielsson neu. Beim ELBJAZZ 2017 sind beide als Duo live zu erleben. 

 

Benny Greb führt ein musikalisches Doppelleben — als international gefeierter Schlagzeuger und Dozent. Hinter dem furiosen Trio Moving Parts stecken neben Benny Greb noch Chris Montague (Gitarre) und Kit Downes (Keyboards). Jüngst ist ein Live-Album erschienen, auf dem zu hören ist, wie grandios dieses Ensemble zusammen spielt und wie es Jazz und Electro fusioniert. Wir freuen uns sehr auf diese tolle Band!

 

ALA.NIs melancholisch-sanfte Stimme mit den traumverlorenen Balladen und ihre verrauchten Songs wirken wie aus der Zeit gefallen. Die Britin hat alle Songs selbst geschrieben und produziert, ihr Debütalbum „You & I“  ist fein orchestriert und reduziert aufgenommen — beim ELBJAZZ stellt sie es live vor!

 

 Die komplette Programmübersicht gibt es hier zu sehen. Hier geht es zur Spotify Playlist.

 

Foto: Shawn Peters