Das Line-Up ist komplett

Live ein Muss – Nils Wülker. Bereits Titel und Cover von seinem achten Album „Up“ machten schnell klar, wohin es für den ECHO-Preisträger nur gehen kann: nach oben! Beim ELBJAZZ präsentiert Wülker seine neueste Platte „On": ein weitgehend instrumentales Album, das programmiertes Konstrukt, detailliertes Songwriting, moderne, elektronische Ästhetik und freieres Spiel kompromisslos zusammenbringt.

 

Ben L’Oncle Soul, alias Benjamin Duterde, startete seine Gesangskarriere in einem Gospelchor in seiner Heimatstadt Tours. 2008 wurde er von Motown Frankreich entdeckt, die ihm seinen ersten Plattenvertrag anboten. Auf seinem aktuellen, dritten Album „Under My Skin“ widmet sich der Soul-Sänger mit modernen Interpretationen den Meisterwerken des großen Frank Sinatra – kombiniert mit Elementen aus Hip-Hop, Trip-Hop, Dub und Reggae. 

 

Um authentisch zu bleiben, möchte Myles Sanko nur die Musik machen, die er auch selbst gerne hört – das bedeutet für ihn Soul, Funk und Jazz. Nach seinem Debutalbum „Forever Dreaming“, das ihm erstklassige Kritiken bescherte, hat Sanko mit „Just Being Me“ ein zweites Album mit urbanem Jazz und emotionalem Soul nachgelegt. In Deutschland ist er noch ein Geheimtipp, aber mit Sicherheit nicht mehr lange... 

 

Das zwölfköpfige Ensemble Operation Grand Slam ist fast eine Allstar Band der jungen Hamburger Jazz-Szene. Als Fusion des Oceanside Large Ensembles der Schlagzeugerin Christin Neddens und der Band Der Kosmische Souverän von Posaunist Sebastian Hoffmann interpretiert das Ensemble Stücke von Quincy Jones, Lalo Schifrin und Ennio Morricone neu, doch die Musiker haben auch eine Reihe eigener Stücke im Programm. 

 

Bei Pecco Billo trifft Hip-Hop auf Bigband. Die siebenköpfige Band aus Hamburg schlägt eine Brücke zwischen Grandmaster Flash und Count Basie und bezeichnet ihre Musik als Urban Grooves. Mit drei Saxophonen, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Percussion erreichen sie mit ihrem eigenen Sound ein hohes Energielevel. Ihre Konzerte machen grundsätzlich gute Laune – wir freuen uns, das live beim ELBJAZZ zu erleben! 

 

Die komplette Programmübersicht inklusive der Spieltage gibt es hier zu sehen. Hier geht es zur Spotify Playlist.

 

 

Außerdem neu an Bord sind: ROCKET MEN feat. Paul David Heckhausen | Eclecta | Laurent Coulondre Duo | Antonia Vai | Mörk | Morfé | Roman Schuler extended Trio (RSxT) | Der Weise Panda

 

Foto: David Königsmann