© Alexander Heil

Omer Klein Trio

Geboren wurde Omer Klein 1982 in Israel, doch seine jazzmusikalische Ausbildung erhielt der Pianist in den USA. Klein studierte in Boston bei Danilo Perez und später bei Fred Hersch und wurde in den Nuller-Jahren ein beachteter Musiker in der New Yorker Jazz-Szene. Seit 2011 lebt der Virtuose in Düsseldorf. Zu seinem Trio gehören der Bassist Haggai Cohen-Milo und der Schlagzeuger Amir Bresler. Sieben Alben hat Omer Klein bisher aufgenommen, „Rockets On The Balcony“ erschien sogar auf John Zorns Tzadik-Label. Seine aktuelle Platte trägt den Namen „Sleepwalkers“ und ist bei Warner Music herausgekommen.

„Sleepwalkers“ sei ein Album mit drei Zentren und drei großen Themen sagt der 34-Jährige über das aktuelle Werk. Das Titelstück beschreibt musikalisch die Smartphone-Generation, die unentwegt auf ihre Telefone schaut und sich wie Zombies durch die Welt bewegt. Andere Kompositionen beschäftigen sich mit dem Mystik und Träumen und den Versuchen, diese Träume in Musik umzusetzen. Der dritte Teil des Albums repräsentiert einen spaßigen und einen freigeistigen Teil. Die beste Möglichkeit, Omer Kleins musikalische Magie zu erleben, sind jedoch Konzerte des Meisterpianisten und seines Trios.