© www.schwalfenberg.eu

Am 2. + 3. Juni 2017 zeigt das ELBJAZZ rund 50 Programmpunkte zu allen Spielarten des Jazz und angrenzenden Genres vor der einmaligen Kulisse des Hamburger Hafens. Seit seiner Gründung im Jahr 2010 durch die Initiatorinnen Tina Heine und Nina Sauer lassen sich jährlich tausende Besucher von dem Jazzfestival begeistern, bei dem das unverwechselbare maritime Flair der Hansestadt auf musikalische Vielfalt trifft.

 

An zwei Tagen treten bekannte Künstler und Newcomer auf, die im direkten, aber auch erweiterten Sinne mit Jazz in Verbindung stehen. Die Open Air- und Indoor-Bühnen befinden sich an einmaligen und ungewöhnlichen Orten. Neuer Spielort in 2017 ist die frisch eröffnete Elbphilharmonie. Damit gruppieren sich die diversen In- und Outdoorbühnen erstmals um zwei Festivalzentren: Das beeindruckende Konzerthaus mit dem angrenzenden Areal in der HafenCity und das Werftgelände von Blohm+Voss.

 

Per Barkasse können die Besucher zwischen der Elbphilharmonie und Blohm+Voss pendeln. Alternativ wird ein Bus-Shuttle zwischen Elbphilharmonie und den Landungsbrücken angeboten – von dort ist das Werftgelände innerhalb weniger Gehminuten durch den Alten Elbtunnel bequem zu Fuß zu erreichen.